Dieser Ford Mondeo der ersten Generation ist auf den ersten Blick vielleicht nichts Besonderes aufgrund seiner geringen Laufleistung von gerade einmal 662 Kilometern auf jeden Fall einzigartig. - Foto: Autohaus Graef
Sie sind zwar äußerst selten, doch es gibt sie: die Perlen nach den sich jeder Autofan die Finger lecken dürfte. Der Ein oder Andere erinnert sich vielleicht noch an den weißen Peugeot 205 über den ich vor mehreren Jahren berichtet hatte. Dieses Fahrzeug mag auf den ersten Blick vielleicht nichts besonderes sein, besticht aber durch seine "bewegte" Vergangenheit. Gut, bewegt ist dabei vielleicht etwas zu viel des Guten, denn der weiße Franzose hatte seit seiner Produktion lediglich 84 (in Worten: Vierundachtzig) Kilometer hinter sich gebracht. Was ihn damals zu Deutschlands "ältesten Neuwagen" werden ließ. Eine ganz ähnliche Perle findet sich aktuell ebenfalls im Netz. Im Gegensatz zum Peugeot steht dieser weinrote Ford allerdings nicht in Deutschland sondern bei unseren südlichen Nachbarn in Österreich.

Seit September 1996 hat dieses Exemplar nur 662 Kilometer abgespult. - Foto: Autohaus Graef
Das Autohaus Graef in Grünau im Almtal verkauft diesen Ford Mondeo aus dem Jahre 1996 im Kundenauftrag zum Preis von 12.800 Euro. Damit ist er für sein Alter sicherlich kein Schnäppchen doch im Vergleich zu seinen gleichaltrigen Brüdern und Schwestern fährt dieser in einem Top-Zustand und mit einer Laufleistung von gerade einmal 662 Kilometer vor. Außerdem hebt sich dieser Mondeo aus der Masse aufgrund seiner doch recht seltenen Ausstattung hervor. Sein Besitzer entschied sich damals für den Vierzylinder-Benzinmotor mit 2,0 Liter Hubraum. Dieser leistet 132 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 180 Nm. An den Motor wurde ein manuelles Fünfgang-Schaltgetriebe geflanscht, dass die Kraft nicht nur an die Vorder- sondern bei Bedarf auch an die Hinterachse leitete. Sprich: der Besitzer machte sein Kreuzchen auch bei dem optional erhältlichen Allradantrieb.
Blick ins Interieurs des fast "unbespielten" Angebots. - Foto: Autohaus Graef
Weitere Kreuze wurden darüber hinaus bei der höchsten Ausstattungslinie Ghia sowie bei den beheizbaren Sitzen, Außenspiegel und der ebenfalls beheizbaren Windschutzscheibe gesetzt. Wer also aktuell auf der Suche nach einem Neuwagen ist, der schon bald das H-Kennzeichen erhält, sollte sich diesen Ford Monedo vielleicht einmal etwas näher anschauen.

Bildergalerie


Foto(s) © Autohaus Graef
Vor
Das ist der neueste Artikel.
Zurück
Älterer Post
Daniel L

Daniel L

Seit dem Kleinkindalter vom Automobil- und Motorsport-Virus infiziert. Seit 2009 Blogger und seit September 2011 Betreiber dieses Blogs. Kommentare zu meinen Artikeln sind immer gerne gesehen und wer Fragen hat, erreicht mich am besten per E-Mail

Post A Comment: